URBANE RÄUME


5 Dorstener Künstler stiften zur Entdeckung an

Verlassene, reizvolle, geschichts-trächtige, vergessene,
Orte der Altstadt mit künstlerischen Mitteln
in den Blick rücken.
Darauf neugierig machen.
Anzetteln zum Erinnern & Erzählen.
Von anderen Neues erfahren.
Dorstener Orte sind an zwei September- Wochenenden starke Ort.
Vielleicht für immer.
Wahrgenommen mit neuem Blick.

5 Dorstener Künstler suchen in der Altstadt einen Ort, der reizt entdeckt zu werden. Mit vielen Skizzen, Fotos, Fundstücken, Interviews,.....werden sie die Eigenart & Hintergründe des Ortes befragen, untersuchen, wahrnehmen, ... um schließlich aus unterschiedlichsten Blickwinkeln diese historische, gegenwärtige oder zukünftige „Hinterlassenschaft der Altstadt“ in Bildern einzufangen.

Präsentation aller entstandenen Skizzen, gesammelten Materialien & Bilder im kleinen Handarbeitslädchen von Helma Krüger in der Ursulastraße, auch ein verlassener aber noch nicht vergessener Ort in der Altstadt. (Anfrage bei der Dorstener Wohnungsgesellschaft schon gestartet). Die Besucher werden an beiden Wochenenden ermuntert, mit uns über unser Vorhaben ins Gespräch zu kommen & selbst vergessene Orte aufzusuchen, zu fotografieren, zu skizzieren, zu...

Bei uns werden sie dann präsentiert.